Sie sind hier: DAZ Lernwerkstatt > Projekte > Jahrescurriculum Sprachförderung

Jahrescurriculum Sprachförderung

Hintergrund und Zielsetzung
In Diskussionen mit Kindertagesstätten über die Umsetzbarkeit und Nachhaltigkeit von Sprachförderangeboten entstand die Idee einen Planungsvorschlag zur Sprachförderung für die gesamte Kitazeit zu entwickeln. Im Fokus standen vor allem Einrichtungen in sozialen Brennpunkten mit einem sehr hohen Anteil Kinder nicht deutscher Herkunft.

Das vorliegende Jahrescurriculum enthält eine altersspezifisch differenzierte Darstellung von zu erwerbenden sprachlichen Kompetenzen bis zum Schuleintritt. Es bildet einen umfassenden Rahmen für altersbezogene thematische Projekte zur Sprachförderung und zielt auf ein Lernen in Themenzusammenhängen. Die Gestaltung und Umsetzung der Themen und das gleichzeitige Arbeiten am thematischen Wortschatz liegt in der Hand der Erzieherin und der Kinder. Die Themen knüpfen an der Lebenswelt der Kinder an. Durch vielfältige Sinneswahrnehmungen sollen die Themen in engem Bezug zum eigenen Handeln der Kinder stehen. Dies bildet die Basis für den Erwerb der Sprache und auch des Wortschatzes.

Das Jahrescurriculum ergänzt das Berliner Bildungsprogramm, das die Grundlage der pädagogischen Arbeit in den Kindertagesstätten ist, hier insbesondere den Bereich Kommunikation: Sprachen, Schriftkultur und Medien.

Ziel der Sprachförderung in Kindertagesstätten sollte es sein, alle Kinder in ihrer sprachlichen Entwicklung so zu fördern, dass sie bis zur Einschulung die Unterrichtssprache Deutsch so gut beherrschen, dass sie dem Unterricht inhaltlich folgen und sich sprachlich aktiv – und weitgehend grammatisch richtig – am Unterricht beteiligen können. Da die Auswahl der Themen dem Rahmenlehrplan der Schulanfangsphase angeglichen ist, ist ein gleitender Übergang zu den schulischen Anforderungen im Sachkundeunterricht gegeben.

Des weiteren stellt das Jahrescurriculum auch eine der Möglichkeiten dar, die im „Gesamtkonzept Sprachförderung“ des Bezirks Mitte genannten Maßnahmen für den Bereich der Kindertagesstätten umzusetzen.

Ziele bei der Entwicklung des „Jahrescurriculums Sprachförderung“:

  • Das „Jahrescurriculum Sprachförderung“ soll den Erzieher/innen als Planungshilfe die Arbeit erleichtern und eine Orientierung bezüglich altersgemäßer Sprachentwicklung und Sprachförderung geben.
  • Das „Jahrescurriculum Sprachförderung“ soll das Berliner Bildungsprogramm für Kindertagesstätten ergänzen.
  • Es soll eine Möglichkeit sein, die Vorgaben des „Gesamtkonzeptes Sprachförderung“ des Bezirks Mitte von Berlin in ganz praktischer Weise umzusetzen, Verbindlichkeit und Regelmäßigkeit der Sprachförderung unterstützen.

Bei entsprechender Implementierung wird durch das Jahrescurriculum in den Kitas:

  • thematisch abgestimmte Sprachförderung in allen Kitagruppen parallel durchgeführt
  • die Kooperation innerhalb der Kita gefördert
  • der Aufwand für Planung wird reduziert durch Synergieeffekte
  • die aktive Einbeziehung der Eltern in die Sprachförderung intensiviert