Sie sind hier: DAZ Lernwerkstatt > Projekte > inter@ktiv Deutsch > Mediencafés

Mediencafés

Im Mediencafé werden gemütliche Café-Athmosphäre und moderne technische Möglichkeiten vereint. Viele Eltern kommen, um in dieser entspannten Umgebung Deutsch zu sprechen und ihre Sprach- und Computerkenntnisse zu verbessern. Neben einem regen Austausch über Themen rund um Kinder, Erziehung, Gesundheit und Kultur stellen die Eltern Lernspiele her, die auch außerhalb der Schule genutzt werden können und Gesprächsstoff über Unterrichtsthemen in die häusliche Umgebung bringen. Die Eltern können besser verstehen, was ihre Kinder in der Schule lernen und sie dabei noch besser unterstützen.

Die Teilnahme an den Elternkursen im Mediencafé ist kostenlos. Interessierte Eltern dieser vier Schulen können sich über ihre Schulen für die Teilnahme an den Kursen anmelden. Die Mediencafés sind jedoch nur ein Teil des Projekts. Neben den Aktivitäten in den Elternkursen arbeiten bisher arbeitslose Lehrerinnen auch im Unterricht in den 3. und 4. Klassen mit. Hier unterstützen sie die Klassenlehrerinnen bei der täglichen Sprachförderung und bei der Einführung des Lernens mit dem Computer. Durch die Arbeit mit den Kindern und den Eltern entsteht die so wichtige Brücke zwischen Schule und Elternhaus.

Bei den Eröffnungen der Mediencafés waren neben den Eltern auch viele Lehrerinnen und Lehrer der Grundschulen aus dem Bezirk Mitte anwesend. Sie haben bei einem Rundgang durch die neu ausgestatteten Räume die Arbeit des Projekts Inter@ktiv Deutsch 2.0 kennen gelernt. Auf besonderes Interesse stießen dabei die vielfältigen Anregungen und Materialien zur Sprachförderung im Sachkundeunterricht und zur Computernutzung im Unterricht. Da viele erstellten Materialien des Projekts im Internet eingesehen und heruntergeladen werden können, hilft das Projekt nicht nur den vier Projektschulen, sondern auch allen anderen Schulen, für die die Sprachförderung ihrer Schülerinnen und Schüler ein immer wichtigerer Bestandteil ihrer Arbeit ist.