Sie sind hier: DAZ Lernwerkstatt > Projekte > inter@ktiv Deutsch > Evaluation

Evaluation

Evaluationsbericht März 2009

Ziel der wissenschaftlichen Untersuchung war es, den Wert des „Inter@ktiv-Ansatzes“ auszuleuchten und herauszufinden, welche Erfolge mittels verstärkter Sprachförderung („VerDaZung“) im Sachunterricht und im Projekt für die Beteiligten erkennbar sind. Die Evaluierung sollte zeigen, wo die Schulkinder Schwierigkeiten haben und wo bei den Lehrkräften die Sprachvermittlungsprobleme im Sachunterricht liegen. Dabei wurde vor allem durchleuchtet, wie Inter@ktiv hilft bzw. helfen könnte. Außerdem wurde untersucht, wo die Eltern durch Inter@ktiv Hilfe erfahren.

In Orientierung an den Zielgruppen wurden qualitative Interviews sowie standardisierte Fragebögen als Instrumente eingesetzt. Die Befragungen wurden im Dezember 2008 durchgeführt. Im Fokus standen dabei die Beobachtungen und Einschätzungen der Befragten. Da die Notengebung nicht immer ein sicheres Indiz für eine Leistungsverbesserung ist, wurde in dieser Erhebung auf einen Notenvergleich verzichtet.

Daten über Schulprobleme liegen überall vor. Diese Evaluation sollte Exemplarisches und Konkretes beleuchten, sodass die Probleme und ihre Lösungsansätze veranschaulicht werden sowie die Übertragbarkeit in andere Bereiche.

Den ausführlichen Evaluationsbericht finden sie hier