Sie sind hier: DAZ Lernwerkstatt > Glossar > Weltwissen

Weltwissen

Geschrieben von dirk am in

« Zurück zum Index

Als Weltwissen bezeichnet man das Wissen von der Welt, das ein Mensch seit seiner Geburt erworben hat. Alle Menschen auf der Welt haben in vie-len Bereichen ein – oft sehr triviales – gemeinsames Weltwissen: Der Mond wird von der Sonne angestrahlt und leuchtet deshalb, Menschen und Tiere müssen Nahrung zu sich nehmen und sind sterblich etc. Neben diesem universellen Wissen gibt es jedoch auch Weltwissen, das soziokulturell geprägt ist. Dazu gehören Verhaltensnormen, Einstellungen und Werte, die in einer Gesellschaft gelten. Beides, das allgemeine Weltwissen und die unterschiedlichen soziokulturellen Prägungen, sind eine wichtige Komponente im Unterricht von Migrantenkindern: Das allgemeine Weltwissen erleichtert das Verstehen, die verschiedenen soziokulturellen Ausrichtungen und Normen können Verstehensbarrieren bewirken.

Weltwissen hängt von der Lesekompetenz und von der sozialen Herkunft der Lerner ab: Kinder, die viel lesen und deren Familie und soziales Umfeld anregend sind, eignen sich damit Weltwissen an und haben dadurch einen Vorteil in der Schule gegenüber Kindern, die wenig oder nicht lesen.

Weltwissen wird im Unterricht aktiviert, um ein Thema vorzubereiten.

Unterrichtspraktische Tipps:

Erwerb von Weltwissen erfordert

  • einen kontinuierlichen und umfassenden Lernprozess, in dem die Einbeziehung der Eltern eine wesentliche Rolle spielt;
  • Lesekultur und Lesemotivation in der Schule und im familiären Umfeld.
« Zurück zum Index