Sie sind hier: DAZ Lernwerkstatt > Glossar > Lernstrategien

Lernstrategien

Geschrieben von dirk am in

« Zurück zum Index

Lernstrategien sind Pläne mentalen Handelns zur Steuerung des eigenen Lernens. Jeder Mensch verfügt über verschiedene Lernstrategien. Sie werden sowohl direkt als auch indirekt angewandt. Lernstrategien unter-scheiden sich je nach den Erfordernissen des Lerngegenstandes, der all-gemeinen Situation, die das Lernen erforderlich macht und dem individuellen Lernstil (auch Lerntyp). Lernstrategien sind auf ein Lernziel ausgerichtet und helfen, mit Hilfe eines effizienten Lernprozesses ein gutes Ergebnis zu erreichen.

Lernstrategien unterteilen sich in direkte und indirekte Strategien.

  • Direkte (kognitive) Strategien befassen sich direkt mit dem Lernstoff, etwa mit der Struktur eines Satzes, der Analyse eines zusammengesetzten Wortes (Kompositum).
  • Indirekte Strategien tragen dazu bei, die Rahmenbedingungen für effektives Lernen zu schaffen. Das sind Planung, Kontrolle und Auswertung des eigenen Lernprozesses, aber auch soziale Strategien, wie die Zusammenarbeit mit anderen oder emotionale Strategien, etwa Stress oder Druck abzubauen, sich zu motivieren oder zu ermutigen.

Werden DaZ-Lerner kontinuierlich mit Lernstrategien vertraut gemacht, erhalten sie die Möglichkeit zu einem selbstbestimmteren Lernen. Das wiederum kann ihnen zu einer größeren Lernerautonomie verhelfen und ihr Selbstvertrauen stärken.

Praktische Unterrichtstipps:

Unterrichtspraktische Beispiele für Lern- und Lesestrategien sind zu finden bei Josef Leisen (Hrsg.), Methoden-Handbuch Deutschsprachiger Fachunterricht (DFU), Varus Verlag, Bonn, 1999 und auf der Internetseite von Werner Stangl: www.arbeitsblaetter.stangl-taller.at/LERNEN/Lernstrategien.shtml

Peter Bimmel, Ute Rampillon, Lernerautonomie und Lernstrategien, . Fernstudieneinheit 23, Langenscheidt, Berlin, München 2000

www.arbeitsblaetter.stangl-taller.at/LERNEN/Lernstrategien.shtml

« Zurück zum Index