Sie sind hier: DAZ Lernwerkstatt > Glossar > Lernrolle

Lernrolle

Geschrieben von dirk am in

« Zurück zum Index

Lernrollen sind Papprollen mit drei bis fünf drehbaren Abschnitten, auf denen Wörter oder Satzteile stehen und/oder Bilder dargestellt sind. Diese Wörter, Satzteile und Bilder können durch Drehen der Abschnitte einander zugeordnet werden. Der Einsatz von Lernrollen ist sehr vielseitig und auf mehreren Ebenen möglich – auf der Wort-, Satz- und Textebene:

  • auf der Wortebene z.B. als Wortfeldarbeit / Kategorienbildung / Begriffsbildung / Zuordnung von Wortarten:
    sagen – flüstern – sprechen – reden – schreien
    Vögel – Möwe – Taube – Spatz – Meise – Star
  • auf der Satzebene, wobei die einzelnen Elemente der Lernrolle aus Satzgliedern bestehen:
    Der Löwe – frisst – die Antilope
    Der Papagei – gehört – zu den Vögeln
  • auf der Textebene: Dazu kann auf einer Lernrolle ein Arbeitstext in sechs Aussagesätzen zusammengefasst werden. Als Übungsmöglichkeit können Schüler die Sätze auf der Rolle im Arbeitstext su-chen und die Informationen anschließend in die richtige Reihenfolge bringen. Auf einer Lernrolle können auch in sechs Sätzen die Kapitel einer Ganzschrift (eines Buches) zusammengefasst werden. So können Schüler nachvollziehen, was sie gelesen haben.

Mit Lernrollen können verschiedene grammatische und inhaltliche Phänomene geübt werden. Schüler können damit neuen Wortschatz, Satzstrukturen und grammatische Phänomene einüben und vertiefen. Sie erhalten zur Lernrolle immer ein Übungsblatt (z.B. Schreibe die Sätze von der Lernrolle auf. Oder: Schreibe die Sätze auf und bilde daraus Befehlssätze. Oder: Auf dem Arbeitsblatt steht ein Lückentext, den die Schüler mit Hilfe der Lernrolle ergänzen.), können dadurch selbständig mit der Rolle arbei-ten und haben die Möglichkeit der Selbstkontrolle.

Lernrollen können Ausgangspunkt oder Anlass für verschiedenste weiter-führende Aufgaben sein wie z.B. die schriftliche Weiterarbeit mit den gebildeten Sätzen. Sie können auch in kommunikative Situationen einführen, bspw. in Dialoge mit einem Partner.

Insgesamt können Lernrollen im Unterricht verwendet werden

  • als Übungsmaterial bspw. zur Wortschatzfestigung
  • zur Entlastung
  • zur Textarbeit, bspw. Erschließung von Texten
  • zu inhaltlicher Arbeit.

Lernrollen ermöglichen Lernen mit vielen Sinnen – haptisch, visuell, kognitiv, fördern Lernerautonomie, ermöglichen binnendifferenziertes Lernen und eignen sich insofern gut für den Unterricht mit Daz-Lernern.

 

« Zurück zum Index