Sie sind hier: DAZ Lernwerkstatt > Hilfen > Buchrezensionen > Die Macht der Sprachen

Die Macht der Sprachen

Geschrieben von dirk am in

Die Macht der Sprachen

Englische Perspektiven auf die mehrsprachige Schule

Mecheril, Paul, Quehl, Thomas (Hrsg.), (2006), Die Macht der Sprachen. Englische Perspektiven auf die mehrsprachige Schule, Waxmann Verlag, Münster, ISBN 3-830-91627-2, 400 S. , 29,90 €


Zwei- und Mehrsprachigkeit sind wachsende Phänomene in der gegenwärtigen Gesellschaft. Ob es Schulen und Bildungseinrichtungen gelingt auf die daraus folgenden Herausforderungen angemessene Antworten zu finden, hängt nicht nur von Fragen der Didaktik und der Schulentwicklung ab. Die im vorliegenden Buch versammelten Beiträge zeigen, dass es für Reformen auch erforderlich ist, mit allen Beteiligten zu einer Reflexion und Veränderung der Macht- und Dominanzverhältnisse zu gelangen, die in der Schule und der Einwanderungsgesellschaft herrschen.

Ein Blick auf Großbritannien und eine Gegenüberstellung mit den Konstellationen an deutschen Schulen liefern hierfür theoretische wie praktische Anregungen.

Der Sammelband

  • beginnt mit einer theoretischen Perspektive auf mehrsprachige Schulen
  • analysiert bildungspolitische Programme
  • beschäftigt sich mit der Schrift-Sprachpraxis von Familien und Schüler/-innen
  • analysiert das Unterrichtsgeschehen mit besonderem Blick auf das Verhalten von Lehrer/-innen.
  • Im abschließenden Teil diskutieren die Herausgeber den Zusammenhang von Sprache und Macht und plädieren

für eine „nüchterne Pädagogik sprachlicher Vielfalt“.

Ein spannender Sammelband mit Blick über den Tellerrand: Großbritannien eignet sich besonders gut als Vergleichsland Weise, da dort Anti-Diskriminierungsarbeit und die Gewährleistung von Chancengleichheit für Schüler/-innen mit Migrationshintergrund und für Schüler/-innen ethnischer Minderheiten expliziter Auftrag der Schule sind.

Mit Beiträgen von: Georg Auernheimer, Christiane Bainski, Jim Cummins, Inci Dirim, Pauline Gibbons, Ingrid Gogolin, Mechtild Gomolla, Paul Mecheril, Jose Sanchez Otero, Frank-Olaf Radtke, Theresa Reed, Hans-Joachim Roth u. a.